Bärlauch Wilde Frühlingsrolle

Zur Info: Leider wird Bärlauch beim Sammeln immer wieder mit dem Maiglöckchen, den im Frühjahr austreibenden Blättern der Herbstzeitlosen oder den meist ungefleckten Blättern jüngerer Pflanzen des Gefleckten Aronstabs verwechselt. Diese drei Pflanzen sind äußerst giftig, die Vergiftungen können tödlich sein. Verwechslungsgefahr besteht vor allem, wenn der Bärlauch vor der Blüte gesammelt wird. Daher die Blätter sorgfältig abschneiden und an den Blättern riechen, denn der Knoblauchgeruch ist ein sicheres Zeichen. Eventuell die Blätter etwas zwischen den Fingern reiben. Wer ganz sicher gehen will, verlässt sich auf seinen Obst- und Gemüsehändler.

 Zutaten für  4 Personen

  • 500 g junge Bärlauchblätter
  • 500 g junger Spinat oder Brennnesseln
  • 500 g Blätterteig
  • etwas weiche Butter
  • 1 große Zwiebel
  • etwas kalt gepresstes Olivenöl
  • 400 g Schafskäse
  • Salz, Pfeffer

Blätter waschen und blanchieren, das heißt etwa eine Minute in sprudelnd kochendes Wasser geben, danach kurz in Eiswasser tauchen und gut abtropfen lassen. In der Zwischenzeit den Blätterteig gut ausrollen und dünn mit geschmolzener Butter bestreichen. Die Zwiebel würfeln und im Olivenöl andünsten. Den Schafskäse würfeln. Die Blätter gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen, pfeffern und salzen. Wer es etwas schärfer mag, kann auch mit Chili würzen. Die Zwiebel und den Schafskäse darüber streuen. Den belegten Teig aufrollen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C etwa 25 Minuten backen.