Knete selbst gemacht

Bunte Knete können sie ganz leicht selbst herstellen. Sie brauchen dazu nur die Grundzutaten: Mehl, Salz, Öl und Wasser.

Kochen Sie in einem Topf ein Viertel Liter Wasser, nehmen ihn dann vom Herd und geben zwei Esslöffel Speiseöl ins Wasser. Anschließend in einem separaten Gefäß 15 Esslöffel Mehl, 15 Esslöffel Salz sowie einen Teelöffel Zitronensäure mischen. Das dient als Bindemittel.

Nun die Mehl-Salz-Mischung in das Öl-Wasser geben und alles vermengen. Die Knetmasse in drei bis vier Teile aufteilen und – je nach Belieben – jeweils etwa einen Teelöffel Lebensmittelfarbe hinzufügen. Die Farbe kräftig einkneten. Alternativ können auch zu Beginn vier Teelöffel einer Farbe ins Wasser gegeben werden. So verteilt sie sich ganz leicht und gleichmäßig.

Fertige Figuren lassen sich an der Luft trocknen. Es dauert etwa zwei Tage, bis sie fest sind. Um sie anschließend zur Dekoration aufhängen zu können, vor dem Trocknen mit einem Zahnstocher ein Loch einstechen, durch das später der Bindfaden eingefädelt wird.

Die getrockneten Figuren können auch bemalt werden. Die Restmasse der Knete in luftdichte Gefäße füllen, damit sie nicht austrocknet. Vor dem nächsten Kneten ein paar Tropfen warmes Wasser in die Masse hineinträufeln. Dass macht sie geschmeidig.

Hinweis: Kleine Kinder dürfen wegen des hohen Salzgehaltes nicht zu viel vom Teig naschen.