Hugo Drink

Achtung: Die unreifen Früchte und die Blätter, Blattstiele und Samen des Schwarzen Holunders enthalten geringe Mengen an zyanogenen Glykosiden, wie Sambunigrin und Prunasin. Sie sind gering giftig und sollten deshalb auf keinen Fall mit verzehrt werden. Die Vergiftungssymptome sind Durchfall und Erbrechen, doch in der Regel ist keine Behandlung erforderlich. Die Beeren vor dem Verzehr kochen, nicht roh essen.

Für einen Hugo brauchen Sie:

Ein großes Weinglas, gefüllt mit etwas Eis. Darüber gießen Sie Holunderblütensirup (nach Belieben) und den Saft einer ¼ Limette. Die Schale geben Sie mit ins Glas. Darauf einige frische Minzblätter und einen Schuss Mineralwasser. Dann das Ganze mit eiskaltem Prosecco auffüllen und kurz umrühren.

Prost!