Kokosöl als Deo

Da Kokosöl antibakterielle Eigenschaften hat, kann es auch als natürliches Deo eingesetzt werden. Einfach ein wenig Kokosöl in der Hand schmelzen lassen und auf die getrockneten Achselhöhlen auftragen. Besonders für sehr empfindliche Haut geeignet.

Für eine etwas stärkere Version Kokosöl mit Stärke und Natron mischen. Natron neutralisiert unangenehme Gerüche, Stärke saugt Feuchtigkeit auf. Rührt man noch etwas Wachs, z.B. Bienenwachs ein, wird die Mischung fester, was in den Sommermonaten von Vorteil ist.

Zutaten für ca. 100 ml Deo

Herstellung

Alle Pulver miteinander trocken vermischen. Kokosöl und Bienenwachs im Wasserbad aufschmelzen. Dann die Pulver sorgfältig im die Flüssigkeit einrühren. Wenn das Deo leicht fest wird, ätherisches Öl oder Parfümöl einrühren und in ein Döschen oder einen Stick einfüllen. Kurz in den Kühlschrank geben, wenn es fest werden soll.