Olivenbrot Toskana

  • mit Weizenvollkornmehl
  • mit Olivenöl
  • mit Hefe

Zutaten

  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 150 ml Olivenöl „extra“
  • 100 g Parmesan
  • 3 Knoblauchzehen
  • 100 g grüne Oliven ohne Stein
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 3 Eier
  • ½ TL Salz
  • ½ TL gerebelter Oregano
  • 1 Päckchen TK-italienische Kräuter (= 20 g)
  • 100 g Haselnusskerne, gehackt
  • 50 g Sonnenblumenkerne

1. Ruhezeit: 30 Minuten
2. Ruhezeit: 45 Minuten
Backzeit: ca. 60 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze

Zubereitung

Mehl und Hefe in eine Schüssel geben und mischen, nach und nach zimmerwarmen Wein und Olivenöl unterrühren. Dickflüssigen Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Käse fein reiben, Knoblauch abziehen und pressen. Oliven grob hacken, Tomaten würfeln.

Nach und nach Eier und Salz unter den Teig rühren, danach Käseraspel, Kräuter, Nüsse und Sonnenblumenkerne unterziehen. Zuletzt Knoblauch, Oliven und Tomaten zufügen.

Teig in einen vorbereiteten Bratschlauch geben, Bratschlauch verschließen und mit einer Schere senkrecht zur Schweißnaht ca. 1 cm einschneiden. Brot ca. 45 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 1 Stunde goldbraun backen.

Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.