Willkommen im Shop von Jean Pütz Produkte GmbH

Unsere Rezepte

In unserer umfangreichen Rezeptsammlung finden Sie Anleitungen, Kosmetik- , Koch- oder Haushaltsrezepte u.v.m.

Zur Rezeptsammlung >>

Informationen zu unseren Produkten

In unserer Infothek finden Sie ausführliche Information zu vielen Themen.

Zur Infothek >>

Jean Pütz empfiehlt

Vielseitiges Myrten

Lebermoosextrakt, Pflanzenstärkungsmittel 100 ml


€8.45
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Grundpreis: €84.50/1 Liter

Bewertungen: 15
Durchschnitt: 4.8 4.8 von 5 Sternen!

Informationen zu Lebermoos
Rezepte mit Lebermoosextrakt
  • Extrakt aus Bazzania trilobata
  • natürliches Pflanzenstärkungsmittel
  • unbedenklich für Menschen und Tiere

Lebermoosextrakt ist ein Naturprodukt, das schnell abbaubar ist und keine Rückstände im Boden belässt. Es ist ungiftig für Mensch und Tier. Lebermoosextrakt ist ein Pflanzenstärkungsmittel zur Vorbeugung von Pilzerkrankungen und Bakteriosen. Der Extrakt aus einer Lebermoosart verfügt über einen "Cocktail" verschiedenster, chemischer Stoffe, die eine erhöhter Resistenz der behandelten Pflanzen gegen eine Vielzahl von Pilzen und anderen Schaderregern haben.

Einsatz:
5 ml Lebermoos in 1 Liter Wasser lösen und die Pflanzen damit besprühen. Lebermoos muss vorbeugend gespritzt werden. Das ergibt sich aus der Wirkungsweise; Pflanzen reagieren nach einer Behandlung mit Lebermoos mit verstärkter Enzymaktivität und stärken sich damit gegen angreifende Schadpilze. Nicht bei Regen spritzen; das Spritzmittel wird sonst wieder abgewaschen. Die Anwendungen vorbeugend während der Vegetationsphasen durchführen, in denen der Schaderreger an den behandelten Wirtspflanzen auftreten kann. Die Behandlung in dieser Phase etwa alle 14 Tage wiederholen. Bei häufigen Regenfällen und stark wechselnder Witterung das Behandlungsintervall auf 7 Tage reduzieren.

Das Spritzen von Zierpflanzen als auch oberirdischen Teilen von Wurzeln- oder Knollengemüse ist völlig unbedenklich. Obstpflanzen, deren Früchte roh verzehrt werden (z.B. Erdbeeren) vor dem Verzehr waschen.

Lebermoos kann im Haushalt überall dort eingesetzt werden, wo sich Schimmelpilz gebildet hat. 10 ml Lebermoos ins Wischwasser geben und damit die befallenen Flächen behandeln oder direkt aufsprühen.

Pferdefreunde schwören auf Lebermoosextrakt

Pilzerkrankungen beim Pferd sind durch den Tierarzt oft nur sehr langwierig zu behandeln. In vielen Reiterforen wird immer öfter die für Tiere völlig unbedenkliche Behandlung mit Lebermoosextrakt gelobt. 10-20 ml Lebermoosextrakt mit 100 ml Wasser mischen und damit betroffene Stellen besprühen oder betupfen. Auch das Sattelzeug kann damit besprüht werden.
Registrierungsnummer: LS 005102-00-00

Lieferzeit: 3-5 Werktage


Alle Artikel     1  2  3  [Nächste >>] 

08.07.2018
Marie
TEXT_OF_5_STARS
Dankbar Lebermoosextract bei Jean Pütz Produkte gefunden zu haben!
29.07.2016
Elisabeth
TEXT_OF_5_STARS
Ein Super Mittel für sämtliche Pflanzen ob Innen oder Draußen.Aber der Knaller ist wenn man Orchideen mit Lebermoos, mit 1 Liter Wasser verdünnt auf ein üblichen Papiertuch sprüht und damit abreibt .In kurzer Zeit sehen die Blätter so was von fest,gesund und glänzend aus.Vor allem wachsen sie auch schneller und die Blüten sehen von der Farbe kräftiger aus.Für Geranien hervorragend geeignet meine Pflanze vom letzten ist riesig gewachsen und hat über 30 Blüten
18.07.2016
Peter
TEXT_OF_5_STARS
Bei Rosen und Pferden bin ich mir über die Wirkung noch nicht klar. Was anderes habe ich nicht probiert.
10.04.2016
Kerstin
TEXT_OF_5_STARS
Super zur Pilzbehandlung beim Pferd. Effektiver und billiger als jedes chemische Mittel. Keine Nebenwirkungen beobachtet. Auf jeden Fall einen Versuch wert, bevor man die Chemiekeule schwingt (v. a. vor Pilzimpfung, einige Pferde scheinen die 2. davon schlecht zu vertragen). Als Pflanzenschutz wird demnächst probiert.
18.01.2016
Angelika
TEXT_OF_5_STARS
Ich benutze es täglich zur Nagelpilzbekämpfung. Ich habe den Eindruck das es wirkt.
05.01.2016
Michaela
TEXT_OF_5_STARS
Habe seit Jahren juckendes, schuppiges Ekzem am Hinterkopf:Kortison, Antibiotika + diverse Hausmittelchen und Cremes haben maximal während der Anwendung geholfen, nach Absetzen nicht mehr bzw. alles verschlimmert. Lebermoosextrakt hat bereits nach 1. Anwendung extrem positive Veränderung gebracht, nach 2. Anwendung alle Symptome weg! Jetzt benutze ich es alle paar Tage, wenn es evtl. wieder leicht juckt. Ich träufle es abends für die Nacht auf und reibe es ein, morgens wieder. Es klebt nicht, riecht nicht, macht die Haare nicht fettig, lässt sich einfach auftragen trotz Haaren. Ich schwöre drauf u. kann es nur wärmstens empfehlen!! Jetzt kriegt es mein Pferd gegen leichte, beginnende Strahlfäule:nach 2x nichts mehr zu sehen!! Ich teste weiter, z.B. Schimmel auf Trense+Sattel...? Müsste doch helfen?

Alle Artikel     1  2  3  [Nächste >>] 

Zu diesem Artikel empfehlen wir...




Sie benötigen Hilfe? Wir rufen Sie kostenlos und unverbindlich an.
Unsere Telefonnr.:
0209 3803 127



Jean Pütz bei FacebookJean Pütz bei TwitterJean Pütz bei YoutubeWeblog von Jean PützJean Pütz bei Google

Sichere Zahlungenarten

Sicher bezahlen per SEPA-Lastschrift

paypal

Kundenservice

Telefonische Bestellannahme
0209 3803 127
Mo-Fr. 9.00-18.00 Uhr

Wir beraten Sie gerne:
0209 3803 124
Mo- Fr. 14.00 – 18.00 Uhr