Stärken Sie Ihr Immunsystem besonders im Alter

T-Helferzellen
T-Helferzellen

Unser Immunsystem ist ein wahres Wunderwerk. Jeder Eindringling wird sofort von einem gesunden Immunsystem schachmatt gesetzt. Dabei setzt es auf perfekte Teamarbeit von Antikörpern, Fresszellen, Markophagen, T- und B- Zellen.

Ein B-Zellentyp versteht sich darauf, durch die ihm vermittelte Information über das Antigen ganz spezifische Antikörper zu produzieren. Darum ist die Antigen-Antikörper-Redaktion wesentlicher Teil der Vernichtungsdefensive unseres Immunsystems. Erst dann wenn die Erkrankung ausgestanden ist, hört die Produktion des Antikörpers langsam auf.

Das Immunsystem unser Beschützer

Beeindruckend ist das Langzeitgedächtnis unseres Immunsystems. Durch die Informationen der T4 Helferzellen wird das Krankheits-Gedächtnis ausgelöst. Einige der Markophagen bleiben im Blut präsent für den Fall, dass der besiegte Keim den Körper erneut attackiert. Dadurch wird wertvolle Zeit gespart. Der Krankheitsverlauf tritt dann wesentlich schwächer auf oder auch gar nicht. Man ist somit immun geworden und das oft ein Leben lang.

Ein wichtiges Trainingsfeld für das gesamte Immunsystem befindet sich im Darm. Hier sind schließlich mehr als 80 % der Immunzellen lokalisiert. Der Darm und sein spezielles Immunsystem setzen sich permanent mit Keimen auseinander, die mit der Nahrung in den Körper gelangen. Natürlicherweise sind im Darm einige Bakterien angesiedelt, mit denen die Immunzellen einen Friedensakt geschlossen haben. Diese erwünschten Darmbakterien besetzen als intakte Darmflora idealerweise diesen Lebensraum. Hier finden ihre krankmachenden Geschwister keinen Platz mehr. Die probiotischen Bakterien erreichen vermehrt den Darm und siedeln sich dort an. Zusätzlich sorgen sie mit ihren Stoffwechselendprodukten, der Milchsäure, für einen sauren pH-Wert. Dieses saure Milieu bedeutet dann für etliche unliebsame Bakterien das Ende. Für eine gesunde Darmflora Sorge zu tragen, gilt als eine wichtige Voraussetzung für ein florierendes Immunsystem.

Joghurtkulturen nach Art der Hobbythek
Joghurtkulturen

Hierzu leistet probiotischer Joghurt einen wertvollen Beitrag. Besonders wenn er darüber hinaus noch mit präbiotischen Ballaststoffen, z.B. Inulin, angereichert ist.

Mehr zu Joghurt >>    Unsere Joghurt Broschüre >>    Zum Joghurt im Shop >>

Ab 50 ist das Immunsystem besonders gefordert.

Besonders im Alter das Immunsystem stärken
Das Immunsystem im Alter besonders stärken

Im Alter spielt das Leistungssystem des Immunsystems eine Schlüsselrolle. Denn nur ein funktionierendes Immunsystem kann einen wirksamen Anti-Aging Beitrag leisten. Das Immunsystem bildet sich während der Kindheit. Es befindet sich zwischen Pubertät und dem 50. Geburtstag in Höchstform. Danach lässt die Fitness des Immunsystems nach. Die Abwehrprozesse verlaufen dabei schleppender als noch in jungen Jahren. Die Thymusdrüse, die wichtige Abwehraufgaben hat, beginnt zu schrumpfen. Nun haben Krankheitskeime leichtes Spiel. Stärker belastet wird das Immunsystem im Alter außerdem durch Umweltgifte. Sie lagern sich immer mehr im Gewebe ab. Aber unser Immunsystem lässt sich glücklicherweise trainieren.

So halten Sie Ihr Immunsystem fit.

Tipps für ein gesundes Leben: Wie intakt unser Immunsystem ist, hängt stark von unserer Art zu leben ab. Viele schlechte Gewohnheiten sind wahre Immunkiller. Dazu gehören: Rauchen, Stress, zu wenig Schlaf, Bewegungsmangel, nährstoffarme Ernährung und übermäßiger Alkoholkonsum.

Mit einem gesunden Lebensstil lässt sich eine Menge für unser Immunsystem tun.

  • Hören Sie mit dem Rauchen auf, denn Rauchen macht alt!
  • Vermeiden Sie negativen Stress. Negativ wird Stress dann, wenn uns Situationen unter Druck setzen, wenn wir nicht mehr abschalten können.
  • Sehen Sie Ihren Körper als Verbündeten. Hören Sie auf ihn und finden Sie Ihren Lebensrhythmus. Schalten Sie ab und nehmen sich Zeit für Entspannung.
  • Ausreichender Schlaf. Unsere Abwehrkräfte brauchen zum Regenerieren ausreichenden, ungestörten Schlaf.
  • Regelmäßige Bewegung. Es ist das Herzstück aller Anti-Aging Maßnahmen. Das körperliche und seelische Wohlgefühl wird immens gesteigert. Optimal ist ein moderates Ausdauertraining vorzugsweise an der frischen Luft.
  • Positives Denken. Positives Denken stimuliert das Abwehrsystem.
  • Mäßiger Alkoholgenuss. Ein Gläschen Wein oder ein Bier tragen sicherlich zur Lebensfreude bei. Schädlich ist jedoch täglich mehr als einen halben Liter Wein oder einen Liter Bier zu konsumieren.
  • Vollwertige Ernährung mit ausreichend Ballaststoffen, Vitaminen und Spurenelementen, besonders Antioxidantien. Essen und trinken Sie „Leben“.
  • Denken Sie sich jung. Jugend und Schönheit fängt im Kopf an.

Aus dem Buch: anti-aging. Ihr persönliches 5-Punkte-Sofortprogramm. Dr. Micheal Despeghel-Schöne, Dr. Darius Alamouti, Jean Pütz