Natron, ein alt bewährtes Hausmittel.

Der Allrounder für Haushalt, Kosmetik und Wohlbefinden.

Natron ist ein feines, weißes Pulver. Auch ist es bekannt als Backsoda oder Bullrichsalz.  (Natriumhydrogencarbonat). Es lässt sich vielfältig einsetzen.

Anwendung im Haushalt

  • Ersatz für Backpulver beim Backen. Immer zusammen mit Säure, z. B. Joghurt oder Buttermilch einsetzen. Dann wird der Teig besonders locker.
  • Es entfernt üble Gerüche, z.B. im Abfluss. Auch leichte Verstopfungen entfernt es in Kombination mit Zitronensäure.
  • Scheuermittel für hartnäckige Verkrustungen auf Töpfen und Pfannen. Mischung aus 50 g Natron, 2 EL Zitronensäure, 1 Tl Speisestärke.
  • als Wasserenthärter, 1 Messerspitze Natron bei sehr kalkhaltigem Wasser ins Kaffee- oder Teewasser
  • in der  Kosmetik für Basische Bäder, Badekugeln, Deos

Natron neutralisiert Säure. Daher ist es eine schnelle Hilfe bei

Natron, der Haushaltshelfer
Natron, der effektive Haushaltshelfer

Sodbrennen. 2 Messerspitzen in einem Glas Wasser auflösen und trinken. Mit etwas Natron sind Gerichte aus Kohl und Hülsenfrüchte besser verträglich. Zudem werden sie schneller weich.
Außerdem bindet es schlechte Gerüche. Daher können Sie es überall einsetzen, wo schlechte Gerüche entstehen. Ein Schälchen mit Natron im Kühlschrank oder im Schrank entfernt unangenehme Gerüche.

Natron in der Kosmetik

Da es Gerüche entfernt, kann man es auch als Deo einsetzen. Für einen Deo Roller brauchen Sie:

  • 50 ml Wasser,
  • 0,5-1 TL Speisestärke
  • 1 TL Natron

Erst rühren Sie die Speisestärke sorgfältig ins Wasser ein. Dann kochen Sie das Wasser kurz auf und lassen es wieder abkühlen. Rühren Sie 1 TL Natron unter. Jetzt können Sie den Deoroller noch beduften, entweder mit ätherischen Ölen oder einem Parfümöl. Konservierung durch Alkohol oder Biogard.

Konservierung durch
Alkohol: Nehmen Sie statt 50 ml Wasser 47 ml +3 ml Alkohol, z.B. kosmetisches Basiswasser.
Biogard: 1 Tr. pro 10 g fertiges Produkt

Sprudelnde, schäumende Badekugeln

Zutaten

Zubereitung
Erst erwärmen Sie die Kakaobutter im Wasserbad bis sie ganz geschmolzen ist. Alle Pulver vorsichtig miteinander trocken vermischen. Das SLSA staubt. Darum arbeiten Sie vorsichtig und tragen Sie einen Mundschutz. Dann rühren Sie die Farbe in die Mischung. Dabei richtet sich die Menge nach der gewünschten Farbintensivität. Nun geben Sie die nur noch handwarme, flüssige Kakaobutter in die Pulvermischung. Danach den Duft unterrühren. Anschließend alles ca. 3 Minuten verkneten. Die Masse muss sich wie feuchter Sand anfühlen.

Danach füllen Sie die Masse in Formen. Dafür geeignet sind Muffinförmchen, Silikonformen oder leere Kugeln aus dem Bastelgeschäft. Auch mit dem Kugelformer für Eiskugeln können Sie die Kugeln formen. Für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Danach vorsichtig aus den Formen lösen und in Frischhaltefolie wickeln. Weitere 24 Stunden kühl und trocken aushärten lassen.
Statt Kakaobutter eignen sich auch Kokosöl oder andere Pflanzenöle. Wenn die Mischung zu feucht ist, fügen Sie noch etwas Stärke zu.

Zum Natron im Shop >>