Lebensmittel Motten im Haus?

Lebensmittel Motten gehören zu den lästigsten und unangenehmsten Schädlingen im Haushalt. Sind z.B. die Lebensmittelvorräte einmal von Motten befallen, wird man sie schlecht wieder los. Zum Bekämpfen der Lebensmittel Motten hilft nur gründliches Ausräumen und Saubermachen.

Schädlinge im Vorratsschrank: Lebensmittel Motten 

Lebensmittel Motte
Lebensmittel Motte

Lebensmittel Motten gehören zur Familie der Schmetterlinge. Die Flügelspannweite beträgt ca. 25 mm. Die Vorderflügel bei der Mehlmotte sind blau-grau oder braun-grau gebändert. Bei der Dörrobstmotte sind sie kupferrot gemustert. Die Weibchen legen ca. 200 Eier. Die daraus schlüpfenden Raupen sind die eigentlichen Schädlinge. Sie fressen die Lebensmittel und verunreinigen sie durch Gespinste und Exkremente. Die Eiablage erfolgt entweder direkt in die Lebensmittel oder in Ritzen von Schränken und Schubladen. Sind die Raupen geschlüpft, machen sie sich auf den Weg zu den Lebensmittelvorräten.

Die meisten Schäden richten sie bei kohlenhydratreichen Lebensmitteln an wie z.B. Müsli, Mehl, Trockenobst, Früchtetees, Nüsse, Nudeln und Reis. Nach genügender Nahrungsaufnahme kriechen die Larven (kleine weißliche Raupen) an Wänden und Decken entlang. Sie sind dabei auf der Suche nach einem Verpuppungsort. Dort verpuppen sie sich. Oft ruhen sie dann mehrere Monate in ihrem Kokon bis sich neue Motten entwickelt haben. Diese suchen Geschlechtspartner zwecks Eiablage und der Kreislauf beginnt erneut (2-4 Generationen pro Jahr).

Der erfolgreiche Kampf gegen Lebensmittel Motten

Mottenbefall, Lebensmittel Motten erfolgreich bekämpfen mit natürlichen Mitteln
Mottenbefall

Lebensmittel Motten erfolgreich bekämpfen mit natürlichen Mitteln. Als allererstes müssen alle Lebensmittel auf Befall kontrolliert werden. Eiablage erkennt man an Gespinsten, z.B. kleben die Lebensmittel aneinander. Alle befallenen Lebensmittel, nicht nur die Gespinste, in den Abfall geben. Dann sofort aus der Wohnung entfernen. Danach alle Schränke mit Essigwasser oder verdünntem Niemwasser gründlich auswaschen. Beliebte Ecken für die Eiablage sind die Bretthalterungen. Daher alle Einlegebretter entfernen und besonders auf Schrankritzen achten.

Zur Vorbeugung alle neuen oder nicht befallenen Lebensmittel luftdicht verschließen. Geeignet sind Verpackungen aus Glas, Metall und Kunststoff. Papier- oder Pappverpackungen, z.B. Cerealien Verpackungen, bieten keinen ausreichenden Schutz. Durch das luftdichte Verpacken wird außerdem verhindert, dass neue Schädlinge durch den Geruch angelockt werden. Man kann auch neu gekaufte Lebensmittel wie Müsli, Getreideflocken oder Früchtetees zur Vorsicht einen Tag einfrieren.

Legen Sie dann in jeden Schrank eine Klebefalle. Diese ungiftigen Klebefallen werden nach Abziehen der Schutzfolie sofort aktiv. Lockstoffe (Pheromone) ziehen paarungswillige, männliche Motten an. Die bleiben auf der Klebefläche haften. Sollten diese Streifen nach der Säuberungsaktion immer noch voller Motten sein, noch einmal gründlich die Lebensmittel Bestände kontrollieren. Kleben nur vereinzelte Motten an dem Streifen, aufmerksam weiter beobachten. Wirksamkeit 6 Wochen, danach auswechseln.

zu den Produkten gegen Plagegeister