Nüsse, geballte Power

Mit Beginn des Herbstes haben Nüsse Hochkonjunktur. Sie sind ausgesprochen lecker. Zudem sind sie auch richtige Energiebomben. Sie sind reich an essentiellen Fettsäuren, Eiweiß, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Früher wurden sie wegen ihres hohen Fettgehaltes als Dickmacher bezeichnet. Heute weiß man jedoch, dass gerade der Gehalt an einfachen oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren sie so gesund machen. Schon eine Handvoll Nüsse, besonders Walnüsse, reíchen am Tag aus, um das Risiko für Herz-Kreislauf Erkrankungen deutlich herab setzen.

Die Inhaltsstoffe

Sheanüsse, Nüsse
Sheanüsse

Kaum ein pflanzliches Nahrungsmittel liefert mehr Eiweiß als Nüsse. Zum Beispiel enthält die Erdnuss 25g/100g Eiweiß. Das ist mehr als in einem Hühnerei. Nüsse sind daher für Vegetarier besonders wichtig. Unter den Aminosäuren ist Arginin, das z.B. in Erdnüssen 3,5 mg/100g) enthalten ist, besonders interessant. Zusammen mit Sauerstoff produziert es Stickstoff (NO). Das hat zur Folge: unsere Blutgefäßwände werden entspannt und weit gestellt. Dadurch verbessert sich die Durchblutung. Dadurch werden auch die Muskeln besser mit Nährstoffen versorgt. Außerdem ist Arginin wichtig für unser Immunsystem. Es erhöht die Aktivität und Anzahl der Abwehrzellen und hält die Darmschleimhaut intakt, was wichtig für das Funktionieren unserer Immunabwehr ist. In vielen Präparaten für Kraft- und Hochleistungssportler ist daher Arginin enthalten.

Geballte Power. Nüsse enthalten noch mehr als Fett und Eiweiß. Sie sind reich an Vitalstoffen, wie Vitaminen, z.B. Vitamine der B-Reihe, an Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium, Kalium und Spurenelementen wie Zink. Die Vitamine der B Reihe sind Nervennahrung für unser Gehirn. Eisen steigert die Leistungsfähigkeit. Magnesium ist für Nerven und Muskeln unentbehrlich. Kalium ist für den Wasserhaushalt zuständig und steuert außerdem die Muskeltätigkeit. Zink stärkt die Immunabwehr, regelt Power und Potenz. Mit Eiweiß zusammen verhilft es dem Körper zu mehr Testosteron, die stärkste Triebfeder für sexuelle Aktivität. Der Zinkgehalt ist in Cashewnüssen (4,8 mg/100g) besonders hoch. Aber auch andere Nüsse enthalten noch nennenswerte Mengen.

Weitere Hinweise:

Leider enthalten Nüsse neben den gesunden Inhaltsstoffen viele Kalorien. Daher sollte man sie in Maßen konsumieren, d.h. ca. 50 g pro Tag als kleine Zwischenmahlzeit oder statt einer Hauptmahlzeit ab und zu eine Mahlzeit nur aus Nüssen und Obst wählen.

Auf gesalzene Nüsse sollten Sie besser verzichten. Denn sie enthalten Kochsalz, was zu Bluthochdruck führen kann und die Nieren unnötig belastet. Daher lieber Nüsse in der Schale oder Kerne ohne Salz kaufen.

Nüsse werden leicht von Schimmel befallen und können gesundheitsschädliches Aflatoxin bilden. Daher keine seltsam schmeckenden Nüsse essen und lieber die neue Ernte bevorzugen.