Jean Pütz

Jean Pütz empfiehlt

Sanddorn Kosmetik
Anzahl:

Niemöl (Neemöl) und Emulgator gebrauchsfertig 1 l

€27.95
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Grundpreis: €27.95/1 Ltr
Abzug für Mengenrabatt
1-3
€27.95
4+
€26.55
Informationen über Niem
Hilfe bei Grasmilben
Rezepte
  • fertig gemischt für den sofortigen Gebrauch
  • Pflanzenpflege auf der Basis von natürlichem, kalt gepressten Niemöl

TOPSELLER

Niemöl (Neemöl) ist ein hochwertiges Pflanzenöl, das im schonenden Kaltpressverfahren aus den Samen des Niembaums gewonnen wird. Seine vielen positiven Eigenschaften machen es so wertvoll für Garten, Haushalt und Kosmetik. Niemöl unterstützt die Pflanzen bei der Wiedererlangung des natürlichen Gleichgewichts und verleiht den Blättern einen gesunden Glanz.

Beim Einsatz von Niem sind ausschließlich saugende und beißende Insekten, die sich direkt von Pflanzenmaterial ernähren betroffen. Für Nützlinge, die hilfreiche Dienste im Pflanzenschutz leisten, ist Niem ungefährlich. Auch Menschen und Tiere können behandelten Rasen und Garten bedenkenlos nutzen.

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Die Mischung besteht aus  Niemöl (Neemöl) und einem pflanzlichen Emulgator und braucht zum Spritzen nur noch mit Wasser vermischt werden.

Anwendung: Vermischen Sie zwischen 0,5 und 1% der Niemöl/Emulgator Mischung mit Wasser und besprühen mit dieser Mischung die Pflanzen. Die meisten hartblättrigen Pflanzen können gut eine 1%ige Konzentration vertragen, während viele weichblättrige Pflanzen wie Gurken, aber auch andere Pflanzen wie z.B. Birnen nur mit einer 0,5%igen Lösung behandelt werden sollen. Die Behandlung im Abstand von 10 Tagen wiederholen. Es ist sinnvoll, während der Hauptgefährdungszeit, vorbeugend alle 6-8 Wochen die Pflanzen zu besprühen.

Da es sich um ein Öl handelt, das in hohen Konzentrationen die Pflanzen schädigen kann, die angegebene Dosierung nicht überschreiten.

INFO: Bei Temperaturen unter 20°C wird das Produkt fest. Vor dem Gebrauch dann entweder kurz auf die Heizung legen oder im Wasserbad erwärmen. Danach kurz durchschütteln, Niemöl und Emulgator müssen vor Gebrauch gut vermischt sein.

Zahlreiche Wissenschaftler, unter ihnen Prof. Schmutterer, langjähriger Institutsleiter an der Universität Gießen, haben die Wirksamkeit verschiedener Produkte nachgewiesen. Niem/Neemprodukte gelten zudem als nützlingsschonend. Im ökologischen Landbau ist die Verwendung von selbsthergestellten Niemextrakten zur Insektenvertilgung bei Pflanzen zulässig.

Niem auch für Pferde
Niemprodukte haben sich auch bei Pferden bewährt und zwar zur Pflege von Haut und Fell bei Sommerekzem, Schweif- und Fellscheuern. Unter Sommerekzem bzw. Sommerräude versteht man eine allergische, stark juckende Erkrankung der Haut von Pferden, die vorwiegend im Bereich der Mähne und Schweifrübe durch erste Scheuer- und Kahlstellen auffällt. Die allergische Reaktion wird ausgelöst durch Allergene, die von kleinen Mücken (Aedes-Arten) beim Stechen und Saugen abgegeben werden. Anfällige Pferde sollten möglichst zu den Zeiten Weidegang erhalten, wo die Mücken nicht fliegen (nachts, bei Regen oder von April bis Mai). Sonst die Pferde vor jedem Weidegang mit Niem behandeln.

Anwendung: Herstellung der Spritzbrühe zur Vorbeugung der Sommerräude bei Pferden, sowie zur Abwehr von Ektoparasiten: Mischverhältnis 1:10, d.h. 100 ml auf 1 l Wasser. Am besten mit einer Handsprühpumpe aufbringen.
Zur allgemeinen Fellpflege 1-2 %




Jean Pütz bei FacebookJean Pütz bei TwitterJean Pütz bei YoutubeWeblog von Jean PützJean Pütz bei Google

Sie benötigen Hilfe? Wir rufen Sie kostenlos und unverbindlich an.
Unsere Telefonnr.:
0209 3803 127



Sichere Zahlungenarten

Sicher bezahlen per SEPA-Lastschrift

Sofortüberweisung

paypal