Jean Pütz

Jean Pütz empfiehlt

Rosenöl

Der Waschmittelbaukasten

  • ökologisch, Energie sparend durch niedrige Temperaturen (30°C)
  • einfach, effektiv und sparsam - ohne mögliche Allergieauslöser wie Duft-, Füllstoffe und optische Aufheller.


Die einzelnen Bausteine des Waschmittel Baukastens

GruwashJP – das Grundwaschmittel
GruwashJP enthält drei Tenside aus nachwachsenden Rohstoffen, auf der Basis von Palmkern- und Kokosöl, Zucker und Stärke.
  • FAS – Fettalkoholsulfat aus Pflanzenölen
  • APG – Alkylpolyglucosid, Zuckertensid aus Zucker und Stärke, wird zu Kohlendioxyd und Wasser abgebaut
  • FAEO – Fettalkoholethoxylat auf der Basis von Palmkern und Palmstearin. Es hat eine hohe Fettlösekraft und reinigt schon bei niedrigen Temperaturen.


zusätzlich sind im Gruwash enthalten:
  • Soda und Bicarbonat als Waschalkali (machen das Waschmittel alkalisch)
  • Schichtsilikat SKS 6 zur Wasserenthärtung
  • Polyasparaginsäure zur Wasserenthärtung und als Schmutzträger
  • Farbschutz Probunt verhindert Verfärbungen und Überfärbungen der Kleidungsstücke
  • Schaumex Silikonöl als Schaumbremse
  • Enzym Zelluase zur Gewebeschonung
Da die Tenside ihre Wirkung nur im weichen Wasser entfalten, benötigen Waschmittel einen Wasserenthärter. Hierfür wurden bis in die 80er Jahre Phosphate eingesetzt, die zur Überdüngung der Flüsse führten. Heute wird Zeolith eingesetzt. Es ist zwar umweltfreundlicher, aber es bildet einen unlöslichen Schlamm, der den Kläranlagen zu schaffen macht. Im GruwashJP wird ein wasserlösliches Schichtsilikat eingesetzt. Die eingesetzte Menge reicht für den Härtebereich I und II aus. Wird mit einem höheren Härtegrad gewaschen, muss zusätzlicher Wasserenthärter zugesetzt werden.

Der Wasserenthärter heißt WaWeich und wird in Portionen zu 10 g in PVA Folie angeboten.

Dosierung: 1 Beutel bei Wasserhärte III, 2 Beutel bei Wasserhärte IV.

Für Flecke auf der Wäsche benötigt man Enzyme. Diese sind portionsweise in wasserlöslichen Folienbeutel verpackt. Mit den Enzymen können Flecken auch vorbehandelt werden. 1g Enzym Beutel mit 100 ml Wasser auflösen und auf die Flecken geben, einige Stunden einwirken lassen, danach die Wäsche in der Waschmaschine waschen.

Fleckentfernung, - für jede Fleckenart das richtige Produkt.

  • Biozym SEJP spaltet Eiweiß (Protease) und Stärke (Amylase) z. B. Schokolade, Blut, Eiweiß, Ei
  • Biozym FJP entfernt Fettflecke (Lipase)
In der Waschmaschine sind Enzyme für die Beseitigung von Flecken zuständig. Sie bauen Stärke, Eiweiß und tierische bzw. pflanzliche Fette ab. Weiterhin helfen sie in der Kläranlage und im Klärschlamm mit, enzymspezifische Stoffe aus dem Abwasser zu entfernen. Info: Biozym SEJP nicht bei Wolle und Seide einsetzen.

Bei bleichbaren Flecken und weißer Wäsche benötigen Sie zusätzlich ein Bleichmittel, da sonst weiße Wäsche auf Dauer vergraut.

Proweiß SpezialJP- das Bleichmittel

  • entfernt bleichbare Flecke wie Gras, Kaffee, Tee
  • verhindert das Vergrauen der Wäsche
  • entkeimt die Wäsche durch freigesetzten Sauerstoff
Bei herkömmlichen Bleichmitteln, wie Perborat und Percarbonat, wird die Bleichwirkung durch den Zusatz eines Aktivator z. B. TAED, bei ca. 60°C aktiviert. Tenside und Enzyme waschen jedoch bereits bei niedrigeren Temperaturen. Enzyme verlieren sogar bei Temperaturen über 60°C ihre Leistungsfähigkeit. Die Sauerstoffbleiche der Hobbythek wird schon bei 20°C aktiv und erreicht die optimale Wirkung schon bei 30 –40°C. Das liegt an der besonderen chemischen Struktur, denn sie enthält neben Percarbonat und TAED die Säure PAP (Phthalimidoperoxohexansäure). Das Molekül enthält Sauerstoff, der für die Bleichwirkung und Entkeimung zuständig ist. Proweiß SpecialJP ist biologisch leicht abbaubar.

Bleichmittel sollte man nur bei heller oder weißer Wäsche einsetzen, da sie auf Dauer die Farben ausbleichen. Wissenschaftliche Tests haben die hygienische Wirkung von Proweiß SpezialJP bei 30°C untersucht und festgestellt, dass die Wäsche genauso hygienisch sauber war wie Wäsche, die bei 60°C gewaschen wurde. Sogar der Pilz Candida albicans wurde abgetötet. Durch die niedrige Temperatur sparen Sie Energiekosten.

HygienebleicheJP, das sanfte Bleichmittel für farbechte farbechter Bunt- und Feinwäsche, da es die Farben nicht angreift. Es schont die Fasern, verlängert ihre Lebensdauer.
  • wirkt antibakteriell schon ab 20°C
  • entfernt Gerüche, z.B. aus Microfaser-Sportwäsche, Microfaser-Bettwäsche, Socken, Babywäsche, Seniorenwäsche, usw.
  • reinigt harte Oberflächen, z.B. Fliesen, Duschwannen, Küchenarbeitsflächen, sie werden wieder hygienisch sauber
  • bekam 1998 den italienischen Umweltpreis für umweltschonendes Bleichen bei niedrigen Temperaturen und für die dadurch eingesparten Energiekosten.
Die besten Pflegeergebnisse bei Feinwäsche erhalten Sie, wenn HygienebleicheJPmit dem FeinwaschmittelJPkombiniert wird.

Anwendung

HygienebleicheJP(80ml pro Waschgang) wird zusätzlich zum Waschmittel eingesetzt. Wenn es vor allem auf die Desinfektion ankommt, kann HygienebleicheJP auch ohne Waschmittel eingesetzt werden oder eine Vorwäsche ausschließlich mit HygienebleicheJP gewählt werden.

Anschließend wie gewohnt waschen. Um die Wirkung noch zu verstärken, können 30ml KalkexJP zugegeben werden.

Hygienebleiche JP auch für die Handwäsche

Mit HygienebleicheJPkönnen Sie Ihre Feinwäsche, wie Seide oder Wollpullover auch von Hand waschen. Als Handwaschmittel eignet sich unser FeinwaschmittelJP. 1 Verschlusskappe (40ml) Eureco LiquidJP auf 5L Wasser zusätzlich zum FeinwaschmittelJP.

ProhellJP, der optischer Aufheller

ProhellJP, ein optischer Aufheller der neuen Generation lässt weiße Wäsche strahlen. Er ist besser abbaubar als herkömmliche Aufheller. ProhellJP ist portionsweise in kleine Folienbeutel verpackt. Die Folie ist aus PVA Folie, die sich im Wasser vollständig auflöst. Ein direkter Hautkontakt wird somit vermieden. erhalten.

ProweichJP - der Weichspüler

  • macht die Wäsche flauschig
  • macht Wäsche glatter und weicher und erleichtert so das Bügeln
  • verhindert das statische Aufladen der Wäsche
  • ist unparfümiert
In ProweichJP wird ein Esterquat eingesetzt, das in der Kläranlage relativ einfach abgebaut wird. Es zerfällt im Abwasser schnell in kleinere Teile, die dann von den Mikroorganismen in der Kläranlage leicht „geknackt“ werden können. Trotzdem sollte ein Weichspüler nur sparsam eingesetzt werden, z.B. bei Synthetikfasern, denn auch ein modernes kationisches Tensid ist nie völlig unbedenklich für die Umwelt.

KalkexJP - Der Entkalker

KalkexJP besteht zu 50% aus Zitronensäure.
KalkexJP verhindert, dass sich Kalk an der Wäsche oder in der Maschine absetzt. Es schützt außerdem die Heizstäbe der Waschmaschine vor dem Verkalken und sorgt daher für eine längere Haltbarkeit der Waschmaschine. Kalkex kommt in den letzten Spülgang, ins Weichspülfach. Mit KalkexJP können auch Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Armaturen usw. entkalkt werden. Hierfür KalkexJP 1:1 mit Wasser verdünnen.br />
Das FeinwaschmittelJP, für alles Feine wie Wolle, Seide, Daunen und Mikrofaser.

Es wäscht besonders schonend, verhindert das Verfilzen und wacht den Stoff besonders weich.
Im Feinwaschmittel befinden sich ein Tensid auf der Basis von Kokosöl und ein Esterquat, ähnlich wie im Weichspüler. Es ist neutral, nicht alkalisch wie das GruwashJP, da es sonst empfindliche Wäschestücke aus Seide brüchig machen und Wolle verfilzen würde.

Beim FeinwaschmittelJP wird kein Weichspüler verwendet, da der Stoff sonst klebrig wird und keine Feuchtigkeit mehr aufnimmt.


Jean Pütz bei FacebookJean Pütz bei TwitterJean Pütz bei YoutubeWeblog von Jean PützJean Pütz bei Google

Sie benötigen Hilfe? Wir rufen Sie kostenlos und unverbindlich an.
Unsere Telefonnr.:
0209 3803 127



Sichere Zahlungenarten

Sicher bezahlen per SEPA-Lastschrift

Sofortüberweisung

paypal