Jean Pütz

Jean Pütz empfiehlt

Gesunde Zutaten
Anzahl:

WALDLEBEN 1 Liter, die biologische Vitalkur für Pflanzen

€17.50
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Grundpreis: €17.50/1 Liter
Informationen rund um Waldleben um Ausdrucken und speichern
Informationen über Waldleben und Mykorrhiza
WALDLEBEN die vitalisierende Pflanzenkur auf rein biologischer Basis

 Pflanzenstärkungsmittel auf der Basis von Aminosäuren
geeignet für Laub-, Nadel- und Obstbäume, für Bonsai, Zier- und Beerensträucher, für Rosen, Stauden und alle Blumenpflanzen.

  • hilft kranken und geschädigten Pflanzen und beugt Schädigungen vor
  • stärkt Spross- und Blattwachstum und kräftigt Knospen-, Blüten- und Fruchtansatz
  • steigert die Ernteerträge von Obstbäumen und Beerensträuchern und verbessert den Geschmack des Obstes
  • fördert das Wurzelwachstum über einen längeren Zeitraum
  • bindet Schwermetalle im Boden
  • aktiviert das mikrobielle Bodenleben
  • wehrt Schadinsekten und Schwächeparasiten ab und fördert symbiotische Pilze (Mykorrhiza)
  • entzieht Schadpilzen die Nahrungsgrundlage
  • fördert schnelles Abheilen von Rindenverletzungen

Saurer Boden, Schadstoffe, Abgase und Schädlinge schädigen unsere Wälder und Gärten. Schon eine einmalige Behandlung mit WALDLEBEN kann das Überleben der Pflanzen und Bäume sichern. Es ist das einzige Produkt, das direkt am Grundbaustein der Pflanze, den Aminosäuren ansetzt. Eine Behandlung mit den in WALDLEBEN enthaltenen Aminosäuren, Proteinen und Proteiden ermöglicht es der Pflanze, sich von Grund auf zu erneuern. Es hilft der Pflanze widerstandsfähig gegen Parasiten zu werden und in Blattwachstum, Blütenpracht und Obstertrag ganz neue Dimensionen zu erreichen.

WALDLEBEN ist grundsätzlich für alle Pflanzen, wie Bäume, Sträucher, Blumen und Kulturpflanzen geeignet. Das Produkt ist ein Konzentrat und wird je nach Pflanzenstärke verdünnt oder pur aufgebracht. Es ist rein biologisch und nach dem Düngemittelgesetz als Bodenhilfsstoff eingesetzt. Es kann das ganze Jahr über - außer bei Frost - angewendet werden.

Rosen lieben WALDLEBEN
Mehltau, Blattläuse, mangelndes Wachstum, kleine und wenige Blüten – dies sind nur einige der Probleme unserer Gartenlieblinge. Behandeln Sie Ihre Pflanzen im Garten, auf dem Balkon oder im Haus mit Waldleben und Sie werden Ihr blühendes Wunder erleben! Auch Rhododendren, Sträuchern und alle anderen Gartenpflanzen bedanken sich durch Fülle und Blütenpracht für eine Behandlung mit WALDLEBEN.

Anwendung bei Bäumen: Gießen Sie WALDLEBEN an das untere Stammdrittel unterhalb des ersten Astansatzes, damit es von da langsam am Stamm herunterfließen kann. Hierfür eignet sich besonders gut eine Gießkanne ohne Brausemundstück. Die Poren der Rinde öffnen sich und saugen das Präparat auf. Zuerst sollte nur ein Teil, nach ca. 5-10 Minuten der Rest der Flüssigkeit aufgebracht werden. In dieser Zeit hat sich die Aufnahmefähigkeit der Rinde für das Produkt gesteigert. Ist die Rinde mit Belägen wie beispielsweise Moos verunreinigt, dann reinigen Sie die Rinde vor der Behandlung mit einer in WALDLEBEN getränkten Bürste. Wichtig für den Erfolg ist das ungehinderte Versickern von WALDLEBEN im Wurzelbereich. Als Anhaltspunkt für den Umfang des Wurzelbereichs kann der Umfang der Baumkronen gelten.

Dosierung
Bei Schädigungen von Laub und Nadelbäumen: 1 l WALDLEBEN je 2 cm Stammdurchmesser, unverdünnt. Behandlung einmal im Jahr, eventl. im Folgejahr noch einmal wiederholen, sonst alle zwei Jahre.  

Zur Stärkung oder für die Förderung des Obstertrages: 1 l WALDLEBEN je 5 cm Stammdurchmesser, verdünnt im Verhältnis 1 Teil Waldleben mit 2-5 Teilen Wasser. 

Bei Parasitenbefall, Rindenverletzungen und nach Ast- und Blattschnitt: Spritzlösung verdünnt im Verhältnis 1 Teil WALDLEBEN mit 5 Teilen Wasser. Nach 3-4 Wochen noch einmal wiederholen.

Stauden,  Sträucher, Hecken: Die ganze Pflanze von der Blüte bis zum Boden besprühen, Blätter auch von unten benetzen. 1 Teil WALDLEBEN + 10 Teile Wasser. Bei Schädigungen 1 Teil WALDLEBEN + 5 Teile Wasser. 

Rosen: Bei Rosen empfiehlt sich schon im Herbst eine Aufbringung. So wird die Pflanze fit für die Wachstumsperiode im Frühjahr. Eine Behandlung ist dann wieder im April vor der Blüte am effektivsten. 1 Teil Waldleben + 10 Teile Wasser.

Zimmerpflanzen, Hydrokulturen, Bonsai: Wiederholt in das Gießwasser (2 EL/1l Gießwasser) geben. Bei Schädigungen oder Befall mit Schwächeparasiten Behandlung wie Stauden.

Alle Pflanzen lieben WALDLEBEN. Daher kann es bei Problemfällen auch pur aufgebracht werden. Eine Überdosierung ist ausgeschlossen. Die Wirkung von WALDLEBEN ist langfristig zu sehen. WALDLEBEN ist nicht für einjährige Pflanzen geeignet. Mineralischer Dünger ist nicht notwendig, in Ausnahmefällen kann mit organischem Dünger gedüngt werden. Der ideale Zeitpunkt für eine Pflanzen stärkende Behandlung ist der Herbst.

INFO: WALDLEBEN hat den typischen Geruch essentieller Aminosäuren. Behandeln Sie Topfpflanzen am besten draußen, und lassen Sie sie einen Tag lang abdunsten.

Zusammensetzung: Aminosäuren, Amiden und Kohlenhydrate, die durch einen kontrollierten, enzymatischen Abbau von Proteinen und Stärken aus Pflanzenteilen von Feldfrüchten gewonnen werden. Zugelassen als Pflanzenstärkungsmittel Nr. 5238-0 und nach dem Düngemittelgesetzt eingestuft als Bodenhilfsstoff.

Lieferzeit: 3-5 Tage




Jean Pütz bei FacebookJean Pütz bei TwitterJean Pütz bei YoutubeWeblog von Jean PützJean Pütz bei Google

Sie benötigen Hilfe? Wir rufen Sie kostenlos und unverbindlich an.
Unsere Telefonnr.:
0209 3803 127



Sichere Zahlungenarten

Sicher bezahlen per SEPA-Lastschrift

Sofortüberweisung

paypal