Hagebutten Produkte

Hagebuttenkern Mehl
Hagebuttenkern Mehl

Im Spätherbst werden die leuchtend orange-farbigen Früchte der Hagebutte geerntet. Aus den Kernen presst man das wertvolle Hagebuttenöl. Man nennt es auch Wildrosenöl. Das teilentölte Hagebuttenkern Mehl ist das Nebenprodukt bei der schonenden Kaltpressung. Hagebutten bieten wir auch als Pulver an. Hier werden die ganzen getrockneten Früchte mit samt den Kernen fein vermahlen. Vor  der Vermahlung entfernt man die feinen Härchen.

Schon seit dem Mittelalter wird Rosa canina (auch Gemeine Heckenrose, Hundsrose, Wildrose oder Zaunrose genannt) in der Klosterheilkunde verwendet. Damals waren es überlieferte Erfahrungen, keine wissenschaftlich abgesicherten Studien. Genutzt wurde die Hagebutte im Mittelalter vor allem als Tee, der im Winter Schutz vor Infekten bot. Man setzte ihn auch bei Magen-Darm- Infekten und Blasenentzündungen ein.

Heute hat man die Hagebutte mit ihren interessanten Inhaltsstoffen und ihren vielfältigen Anwendungen wieder entdeckt.

Der Inhaltsstoff der Hagebutte.

Der interessante Wirkstoff der Hagebutte sind die Galaktolipide, ein sekundärer Pflanzenstoff, der in den Hagebutten reichlich vorhanden ist. Er befindet sich vor allem  vor allem in den Kernen. Damit ist er auch im Presskuchen, dem Hagebuttenkern Mehl enthalten.  Galaktolipide sind fettlöslich und

Aus Hagebutten wird das Hagebuttenkernmehl gewonnen
Hagebutte, aus ihren Kernen wird das Hagebuttenkern Mehl gewonnen

sehr hitzeempfindlich. Sie setzen sich aus dem Zucker Galaktose und verschiedenen Fettsäuren zusammen. Über Glycerin sind sie miteinander verbunden. In Studien (Christensen 2009)  konnte man nachweisen, dass durch sie ein entzündungshemmender Effekt eintritt. Sie sollen verhindern, dass weiße Blutkörperchen in geschädigte Gelenke eindringen und dort das Knorpelgewebe angreifen. Weiße Blutkörperchen sind an allen entzündlichen Prozessen in unserem Körper beteiligt. Die Entzündungsreaktion in den Gelenken schwächt sich durch die Galaktolipide deutlich ab. Schmerzen werden gelindert, die Beweglichkeit verbessert. Dieses macht die Anwendung bei Arthrose besonders interessant. In mehreren Studien konnte man nachweisen, dass die Patienten weniger Schmerzen hatten. Dieses führte zu einer Verringerung der Schmerzmedikation.

Die Studien an der Universität Kopenhagen führte  man mit 5 g  Hagebuttenpulver durch. Diese Menge nahmen die Probanden täglich über einen Zeitraum von 3 Monaten ein. Es war eine placebokontrollierte cross-over Studie mit 112 Arthrose Patienten.

Es fehlen jedoch noch Langzeitstudien und die genaue, standardisierte Definition des Hagebuttenpulvers oder Hagebuttenkern Mehls, um eine Empfehlung auszusprechen. Welche der beiden Zubereitungsarten besser geeignet ist, muss jeder selbst testen. Trotz dieser Einschränkungen spricht nichts gegen eine versuchsweise Anwendung von Hagebuttten Produkten. Schon eine geringfügige Einsparung von Schmerzmitteln  ist ein großer Vorteil. Bei allen Studien traten keine Nebenwirkungen auf.

Jean Pütz und das Hagebuttenpulver

Jean Pütz nimmt das Hagebuttenpulver seit einigen Monaten in Saft oder Joghurt ein. Er ist von seiner Wirkung begeistert. „Ich fühle mich 10 Jahre jünger und kann endlich wieder Beschwerde frei Fahrrad fahren“. Auch ein Freund hat das Pulver auf seinen Rat ausprobiert. Seitdem braucht auch er bei seinen Gelenkproblemen keine Schmerzmittel mehr. Jean Pütz ist sich sicher, dass an der Wirkung etwas dran ist, auch wenn die Wissenschaft den letzten Beweis noch nicht geführt hat.

zum Hagebuttenkern Mehl

zum Hagebuttenpulver

Hagebuttenpulver aus Schalen und Kernen fein vermahlen.
Hagebuttenpulver, fein vermahlen

Hagebutten Produkte

  • mit vielen Galaktolipiden
  • glutenfrei
  • gelenk freundlich

Hagebuttenkern Öl, ein regenerierendes Wirkstofföl

Hagebutten Kernöl
Hagebutten Kernöl

Durch den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, z.B. 40% Linolsäure, 32% Alpha- Linolensäure ist es ein ideales Öl bei trockener, schuppiger, reifer und pflegebedürftiger Haut. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften und wird daher häufig zur Nachbehandlung von Verbrennungen und Narben eingesetzt. Im Öl befindet sich außerdem die Transretinolsäure, eine Vorstufe des Vitamin A. Dieser Vitamin A Abkömmling beschleunigt den gesamten Prozess der Hauterneuerung und sorgt durch den Kollagenaufbau, dass die Haut mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann und somit vor dem Austrocknen geschützt ist. In Kombination mit Nachtkerzenöl ist es ein wunderbares Wirkstofföl für die reife, trockene Haut.

Weitere Informationen zum Hagebuttenkern Öl

zum Hagebuttenkern Öl