Mein täglicher Joghurt, Mittelpunkt meines Frühstücks.

Neue Studie aus Irland zum Joghurt

Eine neue Studie aus Irland gibt Hinweis darauf, dass Milch zumindest in verarbeiteter Form, die Knochendichte verbessert.

Für die Studie wurden 4310 Erwachsene, über 60 Jahren alt, befragt. Knochendichte und Gelenkabnützungen der Teilnehmer wurden mittels Röntgen und MRT ermittelt. Im Vergleich zwischen Joghurtessern und Nicht-Joghurtessern, zeigte sich, dass Probanden, die das Milchprodukt täglich aßen, eine um drei bis 4 Prozent erhöhte Knochendichte im Hüft- und Oberschenkelhalsknochen aufwiesen. Das Osteoporose Risiko sank bei Frauen um 39 Prozent, bei Männern sogar um 52 Prozent. Die Joghurt-Esser waren auch fitter.

„Joghurt ist eine reichhaltige Quelle an verschiedenen Nährstoffen, die gut für Knochen sind, also sind unsere Erkenntnisse nicht ganz überraschend. Die Daten sprechen dafür, dass eine Erhöhung des Joghurt-Konsums eine Strategie sein könnte, um die Gesundheit der Knochen zu erhalten – aber es ist noch eine Bestätigung durch weitere Studien notwendig, da es sich hier nur um Beobachtungsdaten handelt“ erklärt Studienleiter Eamon Laird vom Trinity College Dublin.

(Studie veröffentlicht im Fachblatt Osteoporosis International)

Mein tägliche Joghurt für verbesserte Knochendichte.

Für verbesserte Knochendichte: Joghurt
Verbesserte Knochendichte durch Joghurt

Jean Pütz: „ Diese Studie kann ich 100% bestätigen, denn ich bereite mir nicht nur meinen Joghurt selbst nach dem Rezept der Hobbythek zu, sondern esse jeden Morgen 300-400 ml davon, vermischt mit Früchten der Saison. Das Ergebnis: Normalerweise werden Frauen und Männer mit zunehmendem Alter kleiner. Erstaunlicherweise habe ich mich vor einem Monat von meinem Internisten vermessen lassen. Er konnte sich nicht erklären, warum ich immer noch 1,82 m groß bin, mit 80 Jahren. Auch verheilte mein Wadenbeinbruch innerhalb kürzester Zeit ohne Nebenwirkungen.

Diese Studie gibt mir eine Antwort darauf. Dabei nehme ich eigentlich diesen Joghurt, hergestellt mit speziellen probiotischen Bakterien, eigentlich nur, um meine Darmflora zu verbessern und damit mein Immunsystem zu stärken. Alles ist offenbar ein voller Erfolg gewesen und ich genieße das Altern. Auch hier scheint meine in der Hobbythek veröffentliche vorwissenschaftliche Vermutung recht zu behalten.“

Joghurt selbermachen